IoT – Internet der Dinge


IoT

 

Der Begriff Internet der Dinge (englisch „Internet of Things“ oder einfach IoT) beschreibt im Allgemeinen ein Netzwerk bestehend aus Geräten mit eingebetteter Elektronik, Sensorik und Netzwerk-Konnektivität. Im Konsumbereich denkt man hier in erster Linie an die sogenannten Wearables – Minicomputer ausgestattet mit unterschiedlichen Sensoren, die direkt in Kleidungsstücke eingearbeitet sind.

Wir sind ausschließlich im B2B-Bereich tätig. Für uns bedeutet IoT die Möglichkeit, alle Anlagen und Geräte unserer Kunden, die noch nicht an das Internet angeschlossen sind, durch minimale Hardware-Module (Steuerungsgeräte) zu erweitern und sie damit überwachbar (Remote Monitoring) und fernsteuerbar (Remote Control) zu machen. Zusätzlich erschließen sich neue Möglichkeiten wie die systematische Datenerfassung von überwachten und gesteuerten Prozessen, sowie deren Optimierung (Asset Management) und automatische Steuerung (Automation) durch konfigurierbare Regelwerke. Des Weiteren kann wertvolles Wissen aus den gesammelten Daten durch die Anwendung unserer Analytics-Technologie gewonnen werden. Bedeutende Beispiele aus diesem Umfeld sind Predictive Maintenance und Root Cause Analysis.

Während andere Unternehmen erst überlegen, wie sie IoT als Herausforderung angehen können, sind wir mit mehreren Jahren Erfahrung und einer fertigen IoT-Lösung, basierend auf einer ausgereiften Technologie, bereits am Ziel und können Ihnen nun optimale Lösungen in der kurzen Zeit von nur 3 Monaten ausarbeiten. Dadurch haben wir einen enormen Wettbewerbsvorteil im Vergleich zu unser Konkurrenz.